hacking attack

Staatlich unterstützte Angreifer hacken sich in britsches Regierungsnetzwerk

Ausländische Hacker haben sich in das sichere Netzwerk der britischen Regierung gehackt und Zuagng zum Account eines System-Administrators erlangt, erklärte der britische Minister für Kabinettsangelegenheiten Francis Maude. Er beschrieb die Hacker als eine “staatlich gesponserte feindliche Gruppe”. Nach Angaben von Maude wurde der Angriff schon früh entdeckt und darauf reagiert “um jeglichen Schaden zu vermeiden”.

Die Erklärung gab Maude auf der IA14, einer von der britischen Regierung ausgerichteten, jährlich stattfindenen Konferenz, an der Experten für Cyber- und Informationssicherheit teilnehmen. In seiner Rede sagte Maude: “Diejenigen, die uns etwas Böses wollen, waren in den vergangenen beiden Jahren sehr beschäftigt. Ich kann Ihnen von einem aktuellen Fall erzählen, in dem eine staatlich gesponserte feindliche Gruppe Zugang zum Account eines System-Administrators im sicheren Regierungs-Intranet erlangt hat. Glücklicherweise wurde diese Attacke sehr früh registriert und darauf reagiert, um jeden Schaden zu vermeiden. Dafür – und für viele andere Fälle – können wir dankbar sein, dass wir einige brilliante Menschen haben, die dafür arbeiten, dass wir sicher bleiben.”

 

 

,,,,,,

Ausländische Hacker haben sich in das sichere Netzwerk der britischen Regierung gehackt und Zuagng zum Account eines System-Administrators erlangt, erklärte der britische Minister für Kabinettsangelegenheiten Francis Maude. Er beschrieb die Hacker als eine “staatlich gesponserte feindliche Gruppe”. Nach Angaben von Maude wurde der Angriff schon früh entdeckt und darauf reagiert “um jeglichen Schaden zu vermeiden”.

Die Erklärung gab Maude auf der IA14, einer von der britischen Regierung ausgerichteten, jährlich stattfindenen Konferenz, an der Experten für Cyber- und Informationssicherheit teilnehmen. In seiner Rede sagte Maude: “Diejenigen, die uns etwas Böses wollen, waren in den vergangenen beiden Jahren sehr beschäftigt. Ich kann Ihnen von einem aktuellen Fall erzählen, in dem eine staatlich gesponserte feindliche Gruppe Zugang zum Account eines System-Administrators im sicheren Regierungs-Intranet erlangt hat. Glücklicherweise wurde diese Attacke sehr früh registriert und darauf reagiert, um jeden Schaden zu vermeiden. Dafür – und für viele andere Fälle – können wir dankbar sein, dass wir einige brilliante Menschen haben, die dafür arbeiten, dass wir sicher bleiben.”