Online privacy

Wie man ungebetene Gäste im Facebook-Account los wird

Es ist kein Geheimnis, dass Facebook fleißig die Daten seiner User sammelt und Unternehmen zu Werbezwecken den Zugriff darauf erlaubt. Ein Artikel der amerikanischen Business und Tech-Webseite Business Insider zeigt allerdings, wie schnell man selbst freiwillig seine Daten an Dritte übermittelt. Sobald man sich mit seinem Facebook-Account auf einer Internetseite anmeldet oder mit einer App verbindet, gibt man dem Betreiber einen Freifahrtschein, um sehr private Informationen abzugreifen. “Das beinhaltet die E-Mailadresse, Telefonnummer und oft auch den aktuellen Aufenthaltsort”, heißt es im Artikel. Doch meist sind es noch mehr Daten: Manche Apps interessieren sich auch für den Geburtstag, das Profilfoto und – natürlich – die Kontaktliste.

Wer seine Daten besser schützen will, kann drei Dinge tun:

1. Aufhören, sich mit dem Facebook-Account bei Internetseiten und Apps anzumelden.

2. Einen genauen Blick auf die Unternehmen werfen, die Zugriff auf die Daten bei Facebook haben

3. Die Einstellungen auf Facebook ändern, um den Zugriff zu beschränken oder die Verbindung zu den Apps komplett kappen.

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung auf Englisch gibt es hier.

,,,,

Es ist kein Geheimnis, dass Facebook fleißig die Daten seiner User sammelt und Unternehmen zu Werbezwecken den Zugriff darauf erlaubt. Ein Artikel der amerikanischen Business und Tech-Webseite Business Insider zeigt allerdings, wie schnell man selbst freiwillig seine Daten an Dritte übermittelt. Sobald man sich mit seinem Facebook-Account auf einer Internetseite anmeldet oder mit einer App verbindet, gibt man dem Betreiber einen Freifahrtschein, um sehr private Informationen abzugreifen. “Das beinhaltet die E-Mailadresse, Telefonnummer und oft auch den aktuellen Aufenthaltsort”, heißt es im Artikel. Doch meist sind es noch mehr Daten: Manche Apps interessieren sich auch für den Geburtstag, das Profilfoto und – natürlich – die Kontaktliste.

Wer seine Daten besser schützen will, kann drei Dinge tun:

1. Aufhören, sich mit dem Facebook-Account bei Internetseiten und Apps anzumelden.

2. Einen genauen Blick auf die Unternehmen werfen, die Zugriff auf die Daten bei Facebook haben

3. Die Einstellungen auf Facebook ändern, um den Zugriff zu beschränken oder die Verbindung zu den Apps komplett kappen.

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung auf Englisch gibt es hier.