Digitale Kriegsführung

Digitale Kriegsführung bezeichnet einen politisch motivierten Konflikt im digitalen Raum, ausgeführt mit informationstechnischen Mitteln. Zur digitalen Kriegsführung gehören Angriffe auf offizielle Regierungs-Webseiten und Netzwerke, öffentliche Services und Finanzdienste mit dem Ziel, sie zu stören oder zusammenbrechen zu lassen. Auch der Diebstahl geheimer Daten und die Manipulation militärischer Dienste kann Teil digitaler Kriegsführung sein. Die zunehmende Vernetzung macht auch Angriffe von Cyberterroristen möglich, die unabhängig von politischen Zielen einer Regierung handeln.

Digitale Kriegsführung bezeichnet einen politisch motivierten Konflikt im digitalen Raum, ausgeführt mit informationstechnischen Mitteln. Zur digitalen Kriegsführung gehören Angriffe auf offizielle Regierungs-Webseiten und Netzwerke, öffentliche Services und Finanzdienste mit dem Ziel, sie zu stören oder zusammenbrechen zu lassen. Auch der Diebstahl geheimer Daten und die Manipulation militärischer Dienste kann Teil digitaler Kriegsführung sein. Die zunehmende Vernetzung macht auch Angriffe von Cyberterroristen möglich, die unabhängig von politischen Zielen einer Regierung handeln.