Cryptophone

Wer sich gegen ungebetene Mithörer wappnen will, kann sich zum Beispiel ein Cryptophone kaufen. Die Geräte haben eine integrierte Sprachverschlüsselung – und das kann teuer werden. Das Cryptophone des deutschen Unternehmens GSMK kostet stolze 2600 Euro, wartet dafür aber mit einer doppelten Verschlüsselung auf, die laut Hersteller jegliche Abhörversuche unmöglich machen soll. Wer nicht auf iPhone oder Android-Smartphone verzichten will, kann sein Gerät mit Hardware von Rohde und Schwarz ausrüsten: Der Sicherheitsspezialist bietet ein Headset an, das Gespräche separat verschlüsselt. Allerdings öffnet die Benutzung der normalen Smartphone-Apps der ungebetenen Überwachung schnell wieder Tür und Tor. Verschlüsselung zum Nulltarif für Android-Telefone bietet die App RedPhone. Für alle Optionen gilt natürlich: Beide Gesprächspartner müssen ausgerüstet werden.

Wer sich gegen ungebetene Mithörer wappnen will, kann sich zum Beispiel ein Cryptophone kaufen. Die Geräte haben eine integrierte Sprachverschlüsselung – und das kann teuer werden. Das Cryptophone des deutschen Unternehmens GSMK kostet stolze 2600 Euro, wartet dafür aber mit einer doppelten Verschlüsselung auf, die laut Hersteller jegliche Abhörversuche unmöglich machen soll. Wer nicht auf iPhone oder Android-Smartphone verzichten will, kann sein Gerät mit Hardware von Rohde und Schwarz ausrüsten: Der Sicherheitsspezialist bietet ein Headset an, das Gespräche separat verschlüsselt. Allerdings öffnet die Benutzung der normalen Smartphone-Apps der ungebetenen Überwachung schnell wieder Tür und Tor. Verschlüsselung zum Nulltarif für Android-Telefone bietet die App RedPhone. Für alle Optionen gilt natürlich: Beide Gesprächspartner müssen ausgerüstet werden.